Schlagwörter

, , , , , ,

Energiebilder deuten lernen

Immer öfter erreichen mich Emails mit der Bitte kurz zu erklären, was ich im theoretischen Teil meiner Workshop-Reihe und der Ausbildung „Mediales malen – Spiegelbilder Deiner Seele“ mache.

Gerne gebe ich euch einen klitzekleinen Einblick.

Beim intuitiven und medialen Malen geht es nicht darum „bewusst“ Farben und Symbole auszuwählen, um diese dann auf die Leinwand zu bringen. Die „unbewusst“ gemalten Symbole, Figuren und Formen, die einfach so auf dem Bild entstehen und die intuitiv gewählten Farbkombinationen sind maßgeblich zum Malen und Deuten von Energiebildern.

… und darum geht es im theoretischen Teil – die unbewusst gemalten Symbole und intuitiv gewählten Farbkombinationen deuten lernen.

Dazu muss ich mir zuerst einmal meine eigene Wahrnehmung und Wertigkeit der Farben und Symbole bewusst machen, die es neben den allgemeingültigen Bedeutungen auch noch gibt.

Die Samstag-Vormittage der Workshop-Wochenenden stehen unter dem Motto Bewusstwerdung der eigenen „Farb-Bedeutungen“ und die Sonntage der eignen „Symbol-Bedeutungen“.

… z. B.

Schließe Deine Augen und stell Dir vor, Du bist ganz sanft von Kopf bis Fuß in eine rote Farbenergie gehüllt. Was geschieht mit Dir? Welche Bilder tauchen auf? Wie fühlt es sich für Dich an?

 

Öffne Deine Augen und schaue Dir ein rotes Tuch an. Wie wirkt es auf Dich? Oder ein rotes Kleid, ein roter Jaspis, eine rote Blume, ein rotes Bild  …

 

 

Wiederhole die Übung an einem anderen Tag … unsere Wahrnehmungen sind auch abhängig von unserer Tagesform, von unseren Emotionen, von unserem Erleben. Die Farbe Rot kann an dem einen Tag energetisierend wirken … am nächsten Tag vielleicht sogar wütend machen.

 


Superwichtig beim Lesen der Energiebilder für eine andere Person
ist eine wertfreie und achtsame Deutung der Bilder. Raumenergiebilder, Kraftbilder, Seelenbilder und Engelenergiebilder sollen in ihren Energien kraftvoll, unterstützend und stärkend wirken, und das innewohnende Potenzial sichtbar machen. Deshalb ist es wichtig, sich der eigenen emotionalen Farb- und Symbolbetrachtungen bewusst zu werden, um die eigenen ggf. negativ geprägten Sichtweisen nicht auf einen anderen / auf ein Bild zu übertragen.

Das Deuten von Energiebildern sollte keine Bühne für negative, angstmachende und damit bindende Aussagen darstellen!!!

 

 ____________________________________________________________

Hier ein kleiner Auszug aus meinem Buch
Spiegelbilder deiner Seele –
Symbole und Farben medial deuten

Farbporträts

Die Grundlage der meisten Farbporträts ist die Farbenlehre Goethes (1808 – 1810). Zeit seines Lebens bemühte sich Goethe intensiv um die Verbreitung und die wissenschaftliche Anerkennung seiner Farbenlehre. Seine Anschauungsweise und sein Erleben der Farben aus ganzheitlicher Sicht und seiner Naturbetrachtung konnte sich zu seinen Lebzeiten jedoch nicht gegen Isaac Newtons bereits etablierte Theorie des Lichtes in der Wissenschaft durchsetzen. Aus dieser ganzheitlichen Betrachtungsweise und dem subjektiven Empfinden seiner Beobachtungs- und Empfindungsgabe leitete Goethe die psychologischen Wirkungen der Farben auf den Menschen ab und entwickelte damit eine Art Farbenpsychologie, die heute als Grundlage der meisten Farbporträts dient. …

 

Rot ist die Farbe des Wurzelchakras. Diese Farbenergie hilft uns bei der nötigen Erdung, die jeder Einzelne benötigt, um fest im Leben zu stehen. Hier wirkt die energetische Farbschwingung des Mutes, der Kraft und der Erdung. Das Wurzelchakra ist der Sitz der lebensschaffenden und lebenserhaltenden Ur-Energie.

Farbeigenschaften

Sogenannte positive Charaktereigenschaften:

– erregt Aufmerksamkeit
– Vitalität und Energie
– Kraft
– Willenskraft
– Mut
– Liebe
– Stärke
– Führungsqualitäten
– Überlebensfarbe; warnt vor Gefahr


Sogenannte negative Charaktereigenschaften:

– Aggressivität
– Wut
– Zorn
– Hass
– Schuldgefühle
– das Verlangen zu dominieren
– Lüge

u.v.a.m. …

 ____________________________________________________________

In meinen Workshops empfehle ich sehr gerne Bücher von Klausbernd Vollmar, der sich sehr ausgiebig mit den Themen Farben und Symbole beschäftigt.

Infos zu meinen Workshops und der Ausbildung findet ihr auf meiner Webseite

www.monikaschmitt.de

oder in meiner neuen Info-Broschüre

Weiter geht es nächste Woche mit einem kleinen Einblick in die Farbe ORANGE

Ich wünsche euch eine farbenfrohe Woche …

© Monika Schmitt

 

Advertisements