Schlagwörter

Eine zauberhafte Begegnung beim Abendspaziergang …

Abends 1

Zuerst habe ich nur das Muttertier in der Ferne wahrgAbends 2enommen und dann …

… ein entzückendes Rehkitz. Sie waren recht weit entfernt und der Zoom meiner Digicam konnte die beiden nicht näher heranholen. Muss auch nicht …

Und vor allen Dingen, wenn wir ein Rehkitz im Gras finden … nicht anfassen und auf gar keinen Fall den lieben Hund daran schnüffeln lassen, dann nimmt die Mutter das Kitz nicht mehr an.

Ja, es gibt auch Tiere in Not, die erkennt man laut Andreas Koch (unser-reh-schubbel) am torkelden Gang, und wenn sich Schmeißfliegen auf ihm absetzen.

ABER zuerst informieren, bevor man ein Tier einfach mitnimmt !!!

Hier ein paar interessante Links:

http://unser-reh-schnubbel.npage.de/finger-weg.html

http://www.rehkitzhilfe.de/

http://www.wildtierpflege.com/die-pfleglinge.html

Bei uns in der Gegend sind leider ein paar Kitz dem Mähdrescher zum Opfer gefallen und Muttertiere den Autofahrern 😦

Gerne möchte ich noch ein paar dieser zauberhaften Begegnungen beim Abendspaziergang erleben …  ❤

Advertisements