11. Dezember

Schlagwörter

, ,

Christkind kam in den Winterwald,
der Schnee war weiß, der Schnee war kalt.
Doch als das heil’ge Kind erschien,
fing’s an, im Winterwald zu blühn.
Christkindlein trat zum Apfelbaum,
erweckt ihn aus dem Wintertraum.
“Schenk Äpfel süß, schenk Äpfel zart,
schenk Äpfel mir von aller Art!”
Der Apfelbaum, er rüttelt sich,
der Apfelbaum, er schüttelt sich.
Da regnet’s Äpfel ringsumher;
Christkindlein’s Taschen wurden schwer.
Die süßen Früchte alle nahm’s,
und so zu den Menschen kam’s.
Nun, holde Mäulchen, kommt, verzehrt,
was euch Christkindlein hat beschert!
(Ernst von Wildenbruch)

Ich wünsche Dir und Dir und Dir … uns allen,
einen fröhlichen 11. Dezember .

Von Herzen,
Monika Schmitt

.

.

Advertisements

4 Gedanken zu “11. Dezember”

  1. vielen Dank, liebe Monika, beste Grüße von mir für dich zum 3. Advent

    Gefällt mir

  2. Ein wunderschönes Bild, mir gefallen die Flügel ganz besonders wo sie gülden schimmern.
    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

... hier ist Platz für Deine Worte :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s